Garage bauen: Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Garage bauen: Mit welchen Kosten muss ich rechnen

Sie haben ein Grundstück und möchten für Ihr Auto eine Garage bauen? Damit haben Sie eine gute Entscheidung getroffen, denn Ihr Auto steht geschützt. Wind und Wetter können Ihrem Auto nichts anhaben. Eine Garage ist besser als ein Carport. Zusätzlich erhalten Sie Stauraum für verschiedene Werkzeuge, für Zubehör und für Pflegemittel für Ihr Auto. Sie können das Geld für die Einlagerung von Reifen sparen, da Sie die Reifen in Ihrer Garage unterbringen können.

Was sollten Sie beim Bau Ihrer Garage beachten?

Bevor Sie Ihre Garage bauen, sollten Sie den Bau gründlich planen – vom Garagentor bis zu den Fenstern. Dazu können Sie die Hilfe eines Architekten beanspruchen, das wird jedoch teuer. Im Internet erhalten Sie Freeware, mit der Sie den Bau Ihrer Garage planen können. Ihre Zeichnung müssen Sie mit Ihrem Konzept beim Bauamt einreichen, denn für den Bau Ihrer Garage brauchen Sie eine Baugenehmigung. Dafür ist eine Gebühr zu entrichten. Ist der Bau Ihrer Garage abgeschlossen, muss eine Bauabnahme erfolgen. Bei der Baubehörde beantragen Sie die Abnahme. Im Rahmen der Abnahme wird die Einhaltung der Bauvorschriften und der Sicherheit kontrolliert. Sie erhalten ein Abnahmeprotokoll. Ist Ihre Garage fertig, so sollten Sie dies bei Ihrer KFZ-Versicherung melden, denn bei der Nutzung einer Garage können Sie von günstigeren Versicherungsbeiträgen profitieren. Über den Kfz-Versicherungsrechner können Sie eine günstige Versicherung auswählen.

Welche Kosten kommen auf Sie zu?

Mit welchen Kosten Sie für eine Garage rechnen müssen, kann pauschal nicht gesagt werden. Die Höhe der Kosten hängt von der Größe der Garage und von der Ausführung ab. Sie können beispielsweise eine Fertiggarage aufstellen, eine Garage aus Metall bauen oder eine massive Garage mauern. Erledigen Sie viel in Eigenregie, können Sie hohe Kosten sparen. Die Dachdeckung kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Die Dachdeckung mit Ziegeln kann teuer werden. In der Garage sollten Sie Licht installieren lassen. Das ist zwar etwas teurer, aber es lohnt sich. Bringen Sie in Ihre Garage ein Sektionaltor mit Antrieb ein, so wird die Garage teuer. Günstiger wird sie mit einem einfachen Tor. Natürlich können Sie den Bau Ihrer Garage an eine Firma beauftragen, die alles komplett organisiert. Dafür sollten Sie mehrere Angebote einholen und das günstigste davon auswählen. Je nach Ausführung Ihrer Garage müssen Sie mit Kosten zwischen 5.000,00 € und 10.000,00 € rechnen.

Bild: panthermedia.net

Ähnliche Artikel:

  1. Wie muss ich Stützenschuhe einbetonieren?
  2. Wie sehen die Kosten für eine Dachgaube aus?
  3. Mit welchen Wärmedämmstoffen saniere ich Altbauten?
  4. Heimwerker-Guide: Esstisch und Stühle selber bauen
  5. Balkenköpfe für die Innendämmung – Worauf muss ich achten?